Granteloper_2
„Die Wiederentdeckung der Granteloper“
Premiere am 10.01.2018 im HAU Berlin

Beschwert wird sich ständig und überall. Denn die Beschwerde ist das, was wir haben, um mitzuteilen, dass etwas schiefläuft. Nörgeln, meckern, maulen, monieren, jammern, tadeln, mäkeln, granteln, beanstanden, aufzeigen, anmerken, anprangern. Alleine oder gemeinsam. Geheim oder öffentlich. Per Anruf, Demo, Petition. Das wird man ja wohl noch sagen dürfen!
In unserer neuen Arbeit widmen wir uns ganz der Artikulation von Widerspruch – von der folgenlosen Klage bis hin zum aufrührerischen Protest. Dafür entdecken wir das uralte, fast vergessene Musiktheaterformat der Granteloper wieder. Diese wurde einst erdacht, um den Sorgen und Nöten der Unterdrückten eine Gesangsstimme zu verleihen und sie in einem beispiellosen Gesamtkunstwerk zu voller Blüte zu entfalten. Nicht zuletzt wegen dieses hehren Anspruchs ist die Granteloper nie verwirklicht worden. Das müssen wir jetzt übernehmen.
Ob ganze politische Systeme, eine misslungene Ampelschaltung, der Tod im Allgemeinen, die fehlende Mandel in der Olive oder die unsäglichen Qualen der Liebe – alles kann zum Gegenstand unseres Argwohns werden. Wie es sich für eine echte Granteltruppe gehört, ziehen wir mit Grantelchor und Grantelorchester durchs Land und erkunden, was es ausrichten kann, singend die Stimme zu erheben. Denn wenn die Zeit für die Granteloper jemals reif war, dann jetzt!

Mit: Léonard Bertholet, Tino Kühn, Hannah Müller
Konzept, Regie, Texte, Musik: FUX (Falk Rößler, Nele Stuhler)
Mitarbeit Konzept, Texte, Musik: Stephan Dorn
Musik: Paul Peuker, Nils Weishaupt
Bühne: Annatina Huwiler
Kostüme: Katharina Sendfeld
Licht & Video: Jost von Harleßem
Sounddesign: Rupert Jaud, Samuel Schwenk
Dramaturgie: Michaela Stolte
Produktionsleitung: Jasna Witkoski

Eine Produktion von FUX in Koproduktion mit HAU Hebbel am Ufer Berlin, Münchner Kammerspiele, Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt und Kaserne Basel.
Mit freundlicher Unterstützung durch das Theater Rampe Stuttgart.
Gefördert durch: Kulturreferat der Stadt München, Senatsverwaltung für Kultur und Europa Berlin, Hauptstadtkulturfonds, Jürgen Ponto Stiftung zur Förderung junger Künstler, Kulturamt Frankfurt am Main, Hessisches Ministerium für Wissenschaft und Kunst

Am 10.-13. Januar 2018 werden die Premiere und die ersten Vorstellungen im HAU Berlin stattfinden. Im Februar reist die Granteloper weiter an die Münchner Kammerspiele und das Künstlerhaus Mousonturm Frankfurt sowie im Mai/Juni an die Kaserne Basel und das Theater Rampe Stuttgart.


Hörspiel „FUX GEWINNT 4/3“ bei Deutschlandfunk Kultur

FUX_im_Studio_lang_resizedUnser Hörspiel „FUX GEWINNT 4/3 – In welchem FUX, nachdem sie zwei Monate lang Gewinnspiele gespielt, etwas gelernt und daraus ein Theaterstück gemacht haben, nun in einem Hörspiel darauf zurückblicken“ wurde am 16.10.2017 bei Deutschlandfunk Kultur in der Sendereihe „Freispiel“ ausgestrahlt und ist seitdem noch bis Oktober 2018 in der Mediathek verfügbar und zum Download bereit.
Hört’s an! Ladet’s runter!


Cover GRUPPEFUX (AT)

Das erste Studio-Album unserer Band GRUPPEFUX ist da!

Seit 15.04. kann man endlich das erste Studio-Album unserer Band GRUPPEFUX hören. Es trägt den Titel „(AT)“. Die CDs liegen im Regal und die MP3s sind bereit zum Download.

Wenn dieses Album der Soundtrack für einen Film wäre, gäbe es den Film nur auf VHS.
Wenn dieses Album der Soundtrack für einen Film wäre, wäre der Film kurz.
Wenn man behaupten würde, dass dieses Album aus Michael Jacksons Nachlass käme, würde man schnell darauf kommen, dass das nicht stimmt.
Wenn dieses Album ein Tisch wäre, würde er wackeln.
Wenn dieses Album ein Tier wäre, dann ein süßes.
Wenn diese Lieder Menschen wären, dann wären sie ’ne coole Truppe.
Wenn auf diesem Album ein Instrument fehlen würde, dann wäre es ein Theremin.
Wenn dieses Album ins Schwimmbad gehen würde, dann würde es den Kinderpreis zahlen.
Wenn dieses Album eine Partei wäre, dann würde sie mit der 5%-Hürde kämpfen.
Wenn dieses Album eine Terrasse wäre, dann würden ein paar Leute zum Grillen vorbeikommen.
Wie Theater zum Hören, aber ohne Theater und mit Musik.
Über Hunde, Liebe, Schildkröten, Drachen, Dächer, Bühnencharaktere und das Leben ganz allgemein. Trennung und Tod, Unglück und so. Trauer, Liebe, Melancholie. Dann ist GRUPPEFUX da für einen. Dann kann GRUPPEFUX tatsächlich helfen.

Kaufen kann man die CD überall, wo es noch CDs gibt, also u.a. bei:
jpc
Amazon

Media Markt
Saturn

Als Download gibt es das Album u.a. hier:
iTunes

Außerdem findet ihr GRUPPEFUX und „(AT)“ auch auf:
Spotify

Termine:

"Die Wiederentdeckung der Granteloper"
PREMIERE / 10.-13.01.18 / HAU Berlin
07.-08.02.18 / Münchner Kammerspiele
15.-17.02.18 / Mousonturm Frankfurt
09.-10.05.18 / Kaserne Basel
31.05.-02.06.18 / Theater Rampe Stuttgart

"FUX GEWINNT 4/3" - Hörspiel
Deutschlandfunk Kultur / Mediathek

Loading