„Memento Lamento“
FUX in der Opernbude der Münchner Kammerspiele

Schade, dass es so traurig ist. Aber gut, dass wir darüber singen können.
Es lebe die Klage. Es lebe die Oper. Von der Melancholie über die Kritik bis zur Wut.
Wer singt, kann nicht schießen.
Doch wer singt, kann die Stimme erheben: Zu den Waffen.
Which side are you on?
Which side are you on?

Memento Lamento ist eine erste Annäherung an die uralte Tradition der Granteloper.
Denn wenn es eine Zeit gibt, die eine re-politisierte Oper benötigt, dann diese.

Aufführungen:
Münchner Kammerspiele
19.-24. Juli 2016, 19:30 Uhr

von und mit:
Falk Rößler & Nele Stuhler

Termine:

"Sprechecke"
11.05.17 / 18:00 / Theatertreffen, Haus der Berliner Festspiele

"FUX GEWINNT 4/3"
16.10.17 / 00:05 / Deutschlandradio Kultur

Loading